Zum Gedenken an Gerhard Wolter

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Landsleute,

heute vor 90 Jahren ist Gerhard Wolter, Autor des Buches „Zone der totalen Ruhe“, zur Welt gekommen. Sein Buch ist ein erschütterndes Dokument der Tragödie der Russlanddeutschen im 20ю Jahrhundert. Hier die Präsentation des Buches aus dem Internet in deutscher und russischer Sprache:

Der Rucksack

Des Weges geht gekrümmt ein Mann,
Der seinen Sack kaum tragen kann.
„Vertrau mir, Väterchen, den Zweck,
Wozu du schleppst ihn Eck´ zu Eck´?“

Friedrich Bolger (Gedichte)

Wolgaheimat

Mein Wolgastrand, mein Heimatland,
in weiter, weiter Ferne!
In Eis und Schnee, in Wüstensand,
wohin man immer mich verbannt,
denk ich an deine Sterne.

Bettelkind in Sibirien, 1942

Reinhold Frank (1918-2001)

Es trippelt und stolpert bei Schnee und Wind
auf sibirischen Wegen ein deutsches Kind.
Die Eltern, die nahm man ihm weg mit Gewalt,
und Oma liegt krank, und der Ofen ist kalt.

Viktor Heinz (Gedichte)

An meine Altersgenossen

viktor heinz

Wir, die der Krieg in die Gosse gestoßen,
noch ehe wir auf die Beine kamen.
Wir, die getragen wurden im Schoße
geschändeter Mütter, geschändeter Namen.

An meine Muttersprache

Durch dich verlor ich mein Vaterhaus,
Erniedrigt musst´ ich in die Welt hinaus...
Doch deiner Lieder traute Melodien
ließ leise ich in meine Seele ziehen.
Als deinetwegen ich im Staube lag,
warst du es doch, die neue Kraft mir gab.

Die politische Gestaltung der Zwangsrepatriierung...

Die politische Gestaltung der Zwangsrepatriierung von Russlanddeutschen am Ende des Zweiten Weltkrieges von Dr. Ch. Klaus

"Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung… Niemand wird um dieser Befreiung willen vergessen, welche schwere Leiden für viele Menschen mit dem 8. Mai erst begannen und danach folgten. Aber wir dürfen nicht im Ende des Krieges die Ursache für Flucht, Vertreibung und Unrecht sehen. Sie liegen vielmehr in seinem Anfang und im Beginn jener Gewaltherrschaft, die zum Krieg führte. Wir dürfen den 8. Mai 1945 nicht vom 30. Januar 1933 trennen".

Unterstützung in sozialrechtlichen Angelegenheiten

macht Sozialreferent mit langjähriger Erfahrung

Montag - Freitag
von 9:00 bis 15:00
und nach Vereinbarung
Tel.: 0341-333-85-973

mehr...